Intelligente Lösung für finanzielle Zuwendungen - Peter Gress

Intelligente Lösung für finanzielle Zuwendungen

IMG_0678

Die unternehmenseigene Spendit-Eurocard ist eine schlüssige Lösung für lohnsteuer- und sozialversicherungsfreie finanzielle Zuwendungen an Mitarbeiter. Die Beschaffung von Gutscheinen entfällt, weil die Freibeträge vom Unternehmen über einen Dauerauftrag direkt auf die Karte gebucht werden. Das Finanzamt verlangt, dass Zuwendungen nicht bar ausbezahlt werden, das ist mit der Karte garantiert. Die Spendit Mastercard wird somit Bestandteil des monatlichen Gehalts oder Lohns.

Wie funktioniert das Ganze?

Das Unternehmen meldet sich bei Spendit an und wählt die gewünschte(n) Zuwendung(en) aus. Sechs Pakete stehen zur Wahl:

  • Spendit 44 als steuerfreier monatlicher Sachbezug
  • Spendit 21 als Makenbotschafter mit monatlich 21 Euro
  • Spendit Drei als steuerfreie Mitarbeitergeschenke
  • Spendit Relax als Erholungshilfe
  • Spendit Online als Zuschuss zur Internetnutzung
  • Spendit More als pauschalversteuerte Sachzuwendungen

Wir haben für die Lohnerhöhungen unserer Mitarbeiter die Kombination von Spendit 44, Spendit 21 und Spendit Drei gewählt. Das summiert sich im Jahr auf eine Gesamtsumme von 960 Euro die steuerfrei an die Mitarbeiter bezahlt werden können.

Wo liegt der Vorteil für den Mitarbeiter?

    • Die MasterCard kann vom Mitarbeiter als Sparkonto behandelt werden
    • Die Karte ist als offizielles Zahlungsmittel weltweit an alles POS einsetzbar

    Wie ist der gesetzliche Anspruch abgesichert?

    • Mitarbeiter können ausschließlich über die Guthaben verfügen
      Die Guthaben können nicht ausbezahlt werden
    • Alle Vorgaben der Finanzgesetzgebung sind damit abgedeckt.

    Die Mitarbeiter können ihren Kontostand online einsehen, so hat das Unternehmen einen sehr geringen Verwaltungsaufwand, weil beispielsweise die Beschaffung von Gutscheinen wegfällt. Alle Zahlungen sind online lückenlos gelistet, die Beweispflicht bei der Sozialversicherungsprüfung ist damit garantiert.

    Ein Zusatzeffekt ist die Personalisierung der MasterCard im CI des Unternehmens. Das sieht professionell aus und ist ein zusätzliches Argument bei Lohnverhandlungen und Neueinstellungen.

Leave a Comment:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

2 comments
Axel Meininghaus says 15. Februar 2016

Ich glaube das ist sehr interessant, danke für diesen Hinweis, Peter, aber noch besser finde ich Deine ganze Seite!

Reply
    petergress says 15. Februar 2016

    Danke, Axel. Gut, dass Du Dich gemeldet hast, ich muss mit Dir noch ein paar Fragen klären. Das können wir in Oelde besprechen, eventuell ist das für die anderen auch interessant.

    Reply
Add Your Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.